Neu in der Führungsrolle – erste Führungsebene (Grundlagen)

0

Beschreibung:

Die erste Führungsebene hat in der Teamarbeit besondere Aufgaben. Sie beobachtet und steuert die Abläufe innerhalb der Gruppe, hält das Team zusammen und sorgt für eine gute Atmosphäre. Dabei ist sie die Schnittstelle nach außen und zur übergeordneten Führungsebene.

Die Schnittstelle nach außen ist eine entscheidende Funktion der ersten Führungsebene. Über sie laufen alle Informationen, auch die Kommunikation mit anderen Teams und Führungskräften. Ihre Aufgabe ist es, Ansprechpartner zu sein und die Informationen an die relevanten Teammitglieder weiterzugeben. Mit den Vorgesetzten werden die Ziele geklärt, die das Team zu erfüllen hat.

Die erste Führungsebene wird häufig aus dem Kollegenkreis rekrutiert. Das kann zu Konflikten führen, da sie ja nun gegenüber diesen „ehemals Gleichgestellten“ eine Führungsrolle einnehmen.

Die erste Führungsebene kann ihre Rolle und Aufgaben nur erfüllen, wenn sie sich der Unterstützung ihres Teams sicher sein kann. Ansonsten zerreibt sie sich zwischen den Teammitgliedern und den Vorgesetzten. Das kann sich auf Dauer in negativen Auswirkungen zeigen (Stress, Krankheit). Deshalb ist es wichtig, dass sich im Team eigene Werte und eine Teamkultur entwickeln. Dadurch wird eine echte Teamarbeit erst möglich.

Inhalt

Was macht ein Team aus?
Führung – Was bedeutet das?
Führung und geführt werden
Die (Körper)Sprache der Führung
Möglichkeiten und Grenzen der Motivation
Begeisterung wecken durch die Sprache
Unangenehmes übermitteln… und verstanden werden
Fragen, die Seele des Gesprächs
Der Umgang mit Stress
Erfolgsfaktoren
Die Bedeutung von Organisation und Selbstmanagement
Verantwortung übernehmen und abgeben

Hinweis

Dieses Seminar kann auch gern als firmenspezifisches Training, mit individuellen Inhalten und wahlweise In-House oder Extern durchgeführt werden. Bitte sprechen Sie uns an!

Termine in Mainz

15.03.2018 – 16.03.2018
27.09.2018 – 28.09.2018

Teilen.